2016

Miteinander für Mehr - Der direkte Draht zur Regierung

Kooperationsberatung im KH Plessa mit Ministerin Dr. Martina Münch am Erzählsalon-Tisch

GespraechPlessa 3Plessa   Unter dem Leitmotiv „Miteinander für Mehr. Der direkte Draht zur Regierung.“ bereitete die SPD-Regionalbeauftragte EE-Süd, Martina Mieritz, einem Arbeitstreffen mit der Kulturministerin Dr. Martina Münch, am 14.10.2016 im Kulturhaus Plessa, den Weg.

Hauptthemen der Gesprächsrunde mit Vertretern der Umlandkommunen, darunter Gottfried Heinicke, ehrenamtlicher Bürgermeister von Plessa, Amtsdirektor Manfred Drews und Dieter Herrchen, Bürgermeister der Stadt Elsterwerda, den Vereinen sowie dem Intendant des Senftenberger Theaters, Manuel Soubeyrand, waren, die für 2017 anstehenden, umfangreichen Investitionen in das denkmalgeschützte Plessaer Kulturhaus und dessen künftiges Betriebsmodell.

Weiterlesen...
 

Uwe Steimle Programm erstmals in der Region

uwe-steimle-1Liebe Gäste des Kulturhauses Plessa,

endlich kommt TV-Star UWE STEIMLE nach Plessa!!!

Sein Programm "FOURSCHBAR 25 Jahre Kehre - ein Resümee" zeigt er erstmals in der Region!

Eintrittskarten gibt es bei reservix und an allen bekannten Vorverkaufstellen.

Alle Informaionen: http://www.kulturhaus-plessa.de/veranstaltungen/kulturhaus/uwe-steimle

 

Persönlicher Dank an den Außenminister

Martina Mieritz und Pierre Wilhelm bedanken sich bei Frank-Walter Steinmeier

Pierre Wilhelm Steinmeier MieritzDer Frieden der Welt beginnt im friedlichen Miteinander der Menschen in ihren Regionen und Gemeinschaften. Deshalb unterstütze ich gern das Kulturhaus Plessa als herausragendes Beispiel für ein engagiertes, kulturvolles Zusammenwirken aller Generationen, sagte Frank-Walter Steinmeier.

Nachdem der Besuch des Außenministers im Kulturhaus Plessa Anfang Juli kurzfristig wegen der Berufung des neuen britischen Außenministers abgesagt werden musste, konnte Pierre Wilhelm stellvertretend für das Kulturhaus Plessa sich bei Herrn Steinmeier nun persönlich bedanken.

Der Außenminister möchte weiter auf dem Laufenden gehalten werden und ist bereit, sich weiter für das Kulturhaus einzusetzen.

Weiterlesen...
 

Fotoserie zur temporären Künstlerresidenz

logo lausitzer rundschau gif

Finissage zeigt Ergebnisse der temporären Künstlerresidenz in Plessa

3707239 1 20160531637-GQ6657RUG.1-ORGPLESSA   Die Künstler Tanja Krause und Harald Hoppe haben in den vergangenen drei Wochen mit rund 150 Menschen aus Plessa gesprochen und 2500 Fotos aufgenommen. Zum Abschluss ihrer temporären Künstlerresidenz im Kulturhaus Plessa stellten sie in einer Finissage am Montag erste Bilder vor.

Plessa einmal ungeschminkt zeigen – so war eigentlich der Ansatz, mit dem das Künstlerpaar Tanja Krause und Harald Hoppe vor drei Wochen in die Künstlerresidenz im Kulturhaus einzogen. "Doch dann haben wir angefangen, mit den Menschen in dem Dorf zu sprechen und merkten schnell: Plessa ist unfassbar lebendig", erzählt Harald Hoppe auf der Finissage. "Hinter seiner trockenen Fassade steckt viel buntes Leben." Viele engagierte Menschen lebten in Plessa: "Mit einer Serie trostloser Straßen würden wir dem Ort nicht gerecht werden und ihn falsch interpretieren."

Weiterlesen...
 
Seite 2 von 5
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!