Persönlicher Dank an den Außenminister

Martina Mieritz und Pierre Wilhelm bedanken sich bei Frank-Walter Steinmeier

Pierre Wilhelm Steinmeier MieritzDer Frieden der Welt beginnt im friedlichen Miteinander der Menschen in ihren Regionen und Gemeinschaften. Deshalb unterstütze ich gern das Kulturhaus Plessa als herausragendes Beispiel für ein engagiertes, kulturvolles Zusammenwirken aller Generationen, sagte Frank-Walter Steinmeier.

Nachdem der Besuch des Außenministers im Kulturhaus Plessa Anfang Juli kurzfristig wegen der Berufung des neuen britischen Außenministers abgesagt werden musste, konnte Pierre Wilhelm stellvertretend für das Kulturhaus Plessa sich bei Herrn Steinmeier nun persönlich bedanken.

Der Außenminister möchte weiter auf dem Laufenden gehalten werden und ist bereit, sich weiter für das Kulturhaus einzusetzen.

Er ist als Botschafter und Vermittler von kulturvollem Miteinander und Frieden überall in der Welt unterwegs und in dieser Mission täglich in den Medien präsent. Aber auch zu Hause in Deutschland ist er der beliebteste Politiker: Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier.

Die SPD-Regionalbeauftragte Martina Mieritz nahm Kontakt zu Frank-Walter Steinmeier auf und bat ihn in seiner Funktion als Bundestagsabgeordneter um Hilfe. Sie berichtete ihm vom leidenschaftlichen Ringen der Bürgerinnen und Bürger in der Region um das Kulturhaus Plessa und ihren Gesprächen mit den Initiatoren während ihrer Besuche im Kulturhaus. Martina Mieritz ist selbst vom Engagement aller Beteiligten zum Erhalt des Kulturhauses begeistert. Letztendlich konnte die SPD-Regionalbeauftragte Frank-Walter Steinmeier für seine Unterstützung der Sanierungsarbeiten im Deutschen Bundestag gewinnen.

In seinem Unterstützerschreiben an die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, hebt Frank-Walter Steinmeier die besondere Bedeutung des Kulturhauses Plessa als herausragenden Kulturbau der Nachkriegszeit hervor. Darüber hinaus hat ihn das vielfältige soziale Engagement der Bevölkerung, die regionale Identifikation und die prominente Unterstützung für die Sanierung und den Betrieb des denkmalgeschützten Bauwerks begeistert.

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat im Juni 2016 – dank des Engagements des Außenministers – eine finanzielle Unterstützung der Sanierung des Kulturhauses Plessa beschlossen.

Pierre Wilhelm folgte der Einladung der SPD-Regionalbeauftragten Martina Mieritz zum Sommerfest der SPD Brandenburg und die SPD Landtagsfraktion in Potsdam.

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!