Unser großes Ziel ist das neue Dach

logo lausitzer rundschau gif

Bernd Kadur vom Kulturverein Plessa spricht über die Vorhaben für 2015

bernd kadur antje posern 22.07.2011PLESSA   Ob Konzerte, Operetten oder Märkte – das Kulturhaus in Plessa bietet Besuchern Jahr für Jahr ein abwechslungsreiches Angebot. Die RUNDSCHAU hat mit dem Vorsitzenden des Kulturvereins, Bernd Kadur, über die Veranstaltungspläne und Vorhaben für 2015 gesprochen.

 

Was sind aus Ihrer Sicht die Veranstaltungshöhepunkte im Kulturhaus Plessa?
An Pfingstsonntag steht unser Mühlenfest an. Auch den Kreativmarkt wird es wieder im November geben. Der erfreut sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Derzeit sind wir noch im Gespräch für ein Weihnachtsprogramm und versuchen, etwas für die Freunde der Klassik auf die Beine zu stellen. Darüber hinaus wird es noch einige Veranstaltungen von anderen Organisatoren geben. Stefan Fischer ist beispielsweise mit der Summer & Beats Houseparty am 21. März dabei. Auch Frank Schöbel und Chris Doerk sind mit ihrer Abschiedstournee am 25. April dabei. Judith und Mel gastieren im Mai.

 

Wo will der Kultuverein in diesem Jahr Hand anlegen?
Wir haben vor, das Eingangstor auf der Fensterseite zur Straße endlich zu sanieren. Die Vorbereitungen dafür sind bereits in der heißen Endphase. Unser ganz großes Ziel ist es jedoch, das Dach neu zu machen.

 

Und wie haben Sie das vergangene Jahr erlebt?
Wir sind sehr zufrieden. Fast jedes Konzert war ausverkauft oder zumindest beinahe. Aufgrund verschiedener Organisatoren konnten wir dem Publikum eine große Bandbreite an Angeboten anbieten – vom Musical bis Klassik. Mein persönliches Highlight war jedoch das Benefizkonzert der Lucerne Festival Orchestra.

 

Mit Bernd Kadur

 

sprach Anja Brautschek.

 

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!