Musik und Ballett aus Wien zum Neujahrskonzert

MG KAMELLA STRAUSS TicketsWiener Johann Strauss Galakonzert –

Das besondere Neujahrskonzert im Kulturhaus Plessa am 3.1.2016 (Sonntag) ab 16 Uhr 

 

Erleben Sie ein neues Programm, neue Choreografien und ein Feuerwerk von

Melodien der Wiener Strauß Dynastie 

Mitwirkende: 

Wiener Belvedere Orchester mit 30 Musiker/Innen

Leitung: Maestro Michael Maciaszczyk, Wien

Mitglieder des Wiener Hofballett Ensembles 

1804 wurde Johann Strauß Vater in Leopoldstadt, dem heutigen Wien, geboren.

Er schrieb 152 Walzer, 18 Märsche, 13 Polkas und 32 Quadrillen. Er wurde nur 44 Jahre alt.

Johann Strauß Vater ist bis heute unumstrittener Herrscher des Dreivierteltaktes. Wenigstens der Donauwalzer und der Radetzkymarsch sind Kompositionen, die bis heute bekannt sind.

Seine beide Söhne Josef und Eduard eiferten dem Vater bald nach. „Walzerkönig“ jedoch wurde und bleibt bis heute sein gleichnamiger Sohn Johann, der mit seiner eigenen Kapelle die Wiener Hofbälle begleitete.

Auch als Operettenkomponist mit Meisterwerken wie „Die Fledermaus“ schuf Johann Strauß Sohn eine eigene Wiener Einmaligkeit bis in die Gegenwart. 

Die Familie Strauß hob die Unterhaltungsmusik auf ein zuvor nicht gekanntes Niveau. Den Grundstein

Hierzu legte Johann Strauß Vater mit seinem Orchester, er gab dem Wiener Walzer seine spezifische Form und traf damit genau den Geschmack eines breiten Publikums. 

Lassen Sie sich verzaubern von der herrlich beschwingten Musik der Familie Strauß und genießen Sie dabei unvergessliche Momente mit Mitgliedern des Wiener Hofballett Ensembles und dem Wiener Belvedere Orchester, unter Leitung von Maestro Michael Maciaszczyk, Wien. 

Freuen Sie sich auf ein Vergnügen für Auge und Ohr und auf echte, lebendige

Wiener Strauß Kultur.

Spielzeit 2 x 60 Minuten plus Pause /Tickets unter: 

Direktlink zum Ticketverkauf bei reservix 

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!