Ein volles Kulturhaus zum Jahresauftakt mitten in der Woche

logo lausitzer rundschau gif 

Sitzkapazitäten in Plessa ausgereizt / Manager: "Bühne, Saal und Haus sind super"

kulturhaus plessa volles haus januar 15PLESSA  Mit 480 Gästen ist der große Saal des Plessaer Kulturhauses am Donnerstagabend bei der Show "The World of Musicals" nahezu voll besetzt gewesen. "Für einen Donnerstag ist das gut. Das schaffen wir nicht mal an einem Rosenmontag", fachsimpelte Karnevalspräsident Peter Werner in der Programmpause mit Schalk im Nacken.

Damit alle Gäste einen Platz fanden, war bei den Mitgliedern des Kulturvereins Stühle schleppen angesagt. Quasi alles, was das Kulturhaus auf seinen drei Etagen an Sitzgelegenheiten zu bieten hat, wurde in den Saal gebracht.

Acht junge Künstler, keiner älter als 27 Jahre, aus Europa und Australien entführten das Publikum mit einem schwungvollen Spektakel aus Musik, Licht und Bühnenbild in die Welt des Musicals.

3283975 1 WorldOfMusicalsKulturhausPlessa160115JAlle Hits in einer Show, so das Motto der Gala. Für jede Altersgruppe war etwas dabei. Für Plessas Bürgermeister Gottfried Heinicke ist der gelungene Abend mit vollem Haus nach der ebenfalls schon nahezu ausverkauften Travestieshow im November ein weiterer Meilenstein zum Erhalt des Kulturhauses. Hinzu kommt: Die Veranstaltungsagentur "Reset Production" hatte vor einem Dreivierteljahr nach geeigneten Veranstaltungsorten gesucht. Nach der Auswertung eines 30-seitigen Fragebogens, den die Plessaer ausfüllen mussten, habe man sich in der Region für das Kulturhaus Plessa entschieden. Das Manko eines fehlenden Fahrstuhls, vom Straßenniveau zum Bühnenplateau, habe man durch kräftige Möbelpacker bewältigen können, die von der Veranstaltungsagentur bestellt worden waren.

Dabei gibt es im Bühnenbereich einen Fahrstuhl aus DDR-Zeiten, der besitze jedoch kein Tüv-Zertifikat. Ein Fahrstuhl sei eine der nächsten Baustellen im Kulturhaus, so Heinicke. Zunächst seien aber erst einmal die neuen Fenster an der Nordfassade an der Reihe.

"Bühne, Saal und Haus sind super", sagte Tourmanager Andreas Müller aus Köln. Zwar sei das Kulturhaus ein älteres Gebäude, "aber das ist ja kein Problem. Auch die Leute hier sind super drauf. Eine fast ausverkaufte Halle, da kann man nicht meckern. Das hier ist genau das richtige Publikum, das diesen Musical-Mix, dieses Best of Musical zu schätzen weiß."

Veit Rösler/vrs1

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie hier: Fotogalerie der Lausitzer Rundschau (Fotograf Veit Rösler)

 

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!