Kulturhaus Plessa bald deutschlandweit im Ohr

logo lausitzer rundschau gif

Deutschlandfunk und Denkmalschutzstiftung bringen am 31.08.14 um 17 Uhr die weltbesten Blechbläser aus der Schweiz für eine Radioproduktion ins Kulturhaus Plessa

 

LucerneFestivalOrchestraBrass1 kulturhaus plessaPLESSA Die Bemühungen zum Erhalt des Kulturhauses Plessa finden in diesem Jahr ihre hochkarätige Fortsetzung: Am 31. August 2014 um 17 Uhr wird das Lucerne Festival Orchestra Brass aus der Schweiz ein Konzert im Rahmen der "Grundton D"-Reihe für Denkmalschutz geben, das im Deutschlandfunk übertragen wird. Doch das ist nicht alles: Plessa begrüßt 2014 mit Olaf Schubert auch einen Comedy-Star aus dem Nachbarland.

Tickets für den 31.08.2014: http://www.kulturhaus-plessa.de/veranstaltungen/vorverkaufsstellen

Mit der Benefiz-Konzertreihe "Grundton D" engagiert sich der Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz seit mehr als zwei Jahrzehnten für Baudenkmale in Not. Bei "Grundton D" werden unbedingt erhaltenswerte und teilweise vom Verfall bedrohte Baudenkmale im ganzen Bundesgebiet zur Bühne für hochkarätige Musikerinnen und Musiker. Unmittelbar nach der Wende sind mit Unterstützung dieser Reihe unter anderem die wertvollen Deckenmalereien in der Kirche St. Marien in Herzberg erhalten worden.

Bernd Kadur, rühriger Vorsitzender des Plessaer Kulturvereins, ist zuversichtlich, dass die Bemühungen der zahlreichen Unterstützer, die für den Erhalt des Kulturhauses in Plessa kämpfen, mit der "Grundton D"-Reihe einen neuen Schub bekommen. "Da die Konzerte auch im Radio ausgestrahlt werden, werben sie auch auf diesem Weg für den Gedanken der Denkmalpflege. Der Sender begleitet seine Konzertübertragungen mit Interviews und Reportagen, die das Publikum über die Geschichte der Denkmale, ihre Gefährdung und Rettung informieren", teilt er in einer Pressemitteilung mit.

Zum Orchester ist daraus zu entnehmen: "Das Lucerne Festival am malerischen Vierwaldstätter See in der Schweiz zählt zu den renommiertesten Festivals und zieht jährlich internationale Künstler aus der ganzen Welt nach Luzern. Das Festival versteht sich als Veranstaltung von Konzerten im traditionellen Sinne auf Weltklasse-Niveau, aber auch als Vermittler von zeitgenössischer Musik und von Kunstereignissen, die in mittelbarem Zusammenhang zur Musik stehen. Mit dem Lucerne Festival Orchestra Brass bringen Deutschlandfunk und Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Größen ihres Fachs nach Plessa, um für die Sanierung des Kulturhauses Plessa zu werben."

Für den Kulturverein Plessa, so schreibt Bernd Kadur, ist es neben dem Engagement von Startrompeter Ludwig Güttler aus Dresden, der bereits dreimal für den guten Zweck in Plessa musizierte, "eine große Ehre, von den international bekannten Institutionen Unterstützung bei der Sanierung des Kulturhauses Plessa zu erhalten." Letzte große Errungenschaft bei der Modernisierung des Kulturhauses war die Übergabe des großen Fensters im Foyer. Es besteht aus 25 Einzelfenstern.
Das etwa 20 000 Euro teure Fenster wurde mit Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (15 000 Euro), mit Mitteln des Landkreises Elbe-Elster (2500 Euro) und mit Eigenanteilen des Kulturvereins Plessa finanziert.

Doch Plessa wartet mit weiteren Hochkarätern in diesem Jahr auf: Mit TV-Star Olaf Schubert gibt einer der erfolgreichsten deutschen Comedians mit einem selten gespielten Spezialprogramm seine Audienz im Kulturhaus Plessa am 16. Mai. Bereits am 15. März steht mit den "Jailbreakers" die authentischste AC-DC-Coverband mit ihrer mitreißenden Rock-Show auf der Bühne des großen Saals. Und nun beginnen erst einmal die zahlreichen Karnevalveranstaltungen. Wer mehr übers Kulturhaus erfahren will: www.kulturhaus-plessa.de

Frank Claus

kulturhaus-plessa-olaf-schubert-klein

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!