Internationale Spitzenmusiker im Kulturhaus Plessa

LucerneFestivalOrchestraBrass3 14-08-31-KH-PlessaDas hat die Lausitz noch nicht erlebt!!! Eines der berühmtesten Musikfestivals der Welt – das Lucerne Festival in der Schweiz – gibt während des Hauptfestivals ein Sondergastspiel und das am 31. August 2014 im Kulturhaus Plessa!

Das Lucerne Festival präsentiert seit 1938 am malerischen Vierwaldstättersee in der Schweiz jeden Sommer etwa 30 Konzerte der weltbesten Orchester und Dirigenten. In diesem Jahr finden die Festspiele vom 15. August bis 14. September unter anderem mit den Wiener Philharmonikern statt.

Wichtigster Bestandteil der Festspiele ist das Lucerne Festival Orchestra. Das Orchester gründeten 2003 der Intendant Michael Haefliger und der italienische Stardirigent Claudio Abbado.

ClaudioAbbado Kulturhaus Plessa webClaudio Abbados Karriere begann 1963 in New York als Assistent von Leonard Bernstein. Danach leitete er so weltberühmte Institutionen wie die Mailänder Scala, das London Symphony Orchestra und die Wiener Staatsoper. Von 1989 bis 2002 war er als Dirigent der Berliner Philharmoniker direkter Nachfolger Herbert von Karajans. Durch seine internationalen Verbindungen konnte Claudio Abbado das Lucerne Festival Orchestra als ein weltweit einzigartiges Eliteorchester etablieren, in dem jeden Sommer neue Stars hinzukommen. Er dirigierte das Lucerne Festival Orchestra bis zu seinem Tod im Januar 2014. Die Festspiele 2014 hat Abbado noch vor seinem Tod mit vorbereitet.

Trotz der Hochsaison des Festivals gibt das Lucerne Festival Orchestra Brass extra für die „Grundton D“-Veranstaltung von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz am 31. August 2014 ab 17:00 Uhr im Kulturhaus Plessa ein Sondergastspiel! Einige der weltbesten Künstler ihres Fachs werden ein vielfältiges Repertoire auf der Bühne des Großen Saales Plessa präsentieren.

Reinhold Friedrich Kulturhaus PlessaEiner der Stars im Kulturhaus Plessa wird auch der Solotrompeter Reinhold Friedrich sein, der auf allen wichtigen Bühnen der Welt zu Gast gewesen ist. Er konzertiert als Solist mit berühmten Orchestern u.a. aus London, Wien, Basel, Berlin und Paris. Darüber hinaus ist er Professor an Hochschulen in Großbritannien, Dänemark und Japan. Im Anschluss an das Konzert in Plessa werden Konzerte in Bangkok und Seminare in Hiroshima den Maestro nach Asien führen. Wie der Dresdner Trompetenvirtuose Ludwig Güttler – den das Publikum bereits drei Mal in Plessa gefeiert hat – interessiert sich Reinhold Friedrich auch für historische Instrumente.

In Plessa erleben die Besucher des Konzertes außerdem, wie diese Veranstaltung für die Nachwelt als Rundfunksendung aufgenommen wird; was im Deutschlandfunk am 12.01.2015 ab 21:05 Uhr zu hören ist.

Wer bei diesem einmaligen und hochklassigen Musikerlebnis dabei sein will, kann die Karten (25,- EUR im Vorverkauf inkl. Gebühr und 29,- EUR Tageskasse) kaufen. Weitere Details: http://www.kulturhaus-plessa.de/veranstaltungen/vorverkaufsstellen

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!