Große Premierenfeier Rue Lascar & Friends

07.09.2013: Premiere des Roadmovies "Eine Reise durch die Lausitz mit Rue Lascar" (Endfassung) - Live-Konzerte - Gemeinschaftsabend Kreative Lausitz - Eintritt frei -

  

"Rue Lascar" ist eine Band, in der sich neben dem Franzosen Matt DeHarp Musiker aus Russland, Polen, Deutschland und den USA zusammengefunden haben.

Auf der Reise zum Aufnahmeort ihrer neuen CD - dem Kulturhaus Plessa - lernten sie im September 2012 in vielfältigen Begegnungen die Lausitz und ihre Menschen kennen.

 

Dabei wurden sie vom Dokumentarfilmer Stefan Mehlhorn mit der Idee begleitet, das Lausitzer Gemeinschaftsgefühl auf ungewöhnliche Weise zu stärken und Eindrücke vom Leben und der Kreativität der Menschen einzufangen. Drehorte waren u.a. der Brandenburg-Tag in Lübbenau, die Förderbrücke F 60 in Lichterfeld, das Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda, das Gut Saathain, die Bläserklasse der Plessaer Schule und der Miniaturenpark Elsterwerda.

 

kulturhaus-plessa-rue-lascar-1

 

 

 

 

 

    

Auf dieser Reise wehte zwischen den (kulturellen) Akteuren ein sinnbildliches Band, wie es auch das Konzept des Plessaer Kulturhauses für eine zukünftige Vernetzung der Region vorschlägt.

Die zweite Albumproduktion im Kulturhaus Plessa (erstes Album: "Bleib wenn Du willst" - Ruben Wittchow & Band, September 2011) beweist, dass für Aktive der Kultur- und Kreativwirtschaft aus der Metropolregion Berlin/Brandenburg das Arbeiten in der Lausitz attraktiv und erlebnisreich ist.

Hier ein Vorgeschmack zur Musik vom in Kürze erscheinenden Rue Lascar-Album:

 

Genau ein Jahr nach den Aufnahmen kehrt am 07.09.2013 Rue Lascar zurück in die Lausitz, um:

  • mit Mitwirkenden und Einwohnern die Verfilmung ihrer Lausitz-Reise anzusehen,

  • Lieder des neuen Albums gemeinsam mit Freunden live zu präsentieren,

  • sich über die Erfahrungen des Projektes mit anderen Kulturmachern auszutauschen und

  • natürlich um mit allen zu feiern!

kulturhaus-plessa-rue-lascar-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 15. Januar 2013 hatte eine Arbeitsfassung im Potsdamer Filmmuseum bereits eine erfolgreiche Vorpremiere.

 

Schon vor dem Schnitt hatte das Filmprojekt als Zweiter unter 513 Teilnehmern in der Publikumswertung des bundesweiten Medienpreises „Der ideale Ort" einen ersten Erfolg. Die Band bedankt sich nochmals bei allen, die fleißig mit gevotet haben.

 

Die Arbeitsprobe hat die Neugier auf ein kurzweiliges, unterhaltsames und amüsantes Roadmovie für alle Generationen mit stimmungsvoller Musik und Bildern aus dem Süden Brandenburgs geweckt.

 

Zur Vorbereitung auf den Film - Das "Reisetagebuch" von Hartmut Helms:

 

So abwechslungsreich und vielfältig wie die Musik und der Film ist auch das Rahmenprogramm; für jedes Alter und (fast) jeden Geschmack: Rock, Pop, Klassik, Chansons, Blues, Brass und Swing!

 

Gegen Mitternacht wird sich im Saal ein Podium zur einer lauschigen "Open Stage" verwandeln, auf der die Gäste aus der Metropole, die Ur-Lausitzer und Musiker  aus der Region zusammen musizieren und Spaß haben wollen. Freiwillige aus der Region, die sich hinzu gesellen wollen, sind herzlich dazu eingeladen. Für Spontane gibt es ein Grundequipment an Licht und Ton.

 

Der Abend bringt Musiker und Fans zusammen, rundet das Projekt "Rue Lascar und die Lausitz" ab; und liefert schon den Ausblick auf das nächste Lausitzer Kreativprojekt im Kulturhaus Plessa:

 

Wer die Stimme von "RUDY" hört, denkt unweigerlich sofort an Radiohead oder Coldplay: 

 

Auch Matthias Rohde (bürgerlicher Name von RUDY) ist Lausitzer!

In Vetschau aufgewachsen hat er seine Gesangsausbildung am Konservatorium Cottbus genossen. Hier begegnete er auch erstmals Jörg Zinke, der - aufgewachsen in Cottbus - im Konservatorium auch seine erste musikalische Station hatte.

 

In Berlin und Potsdam sind sich die beiden kreativen Lausitzer wiederbegegnet und komplettieren seit 2011 mit Band eine sehr produktive und ausgefeilte "Songschmiede". Mit RUDY und seiner "Musikfabrik" Showcasepotsdam will Jörg Zinke 2014 bereits die dritte Albumproduktion ins Kulturhaus Plessa bringen. Wie viel Spaß sie beim Musikmachen haben, zeigt das zweite Video von RUDY:

 

Hannes Kreuziger hat bewegende Geschichten zu erzählen, die er in wundervolle Lieder verpackt. Wir freuen uns, dass er an diesem Abend am Blüthner-Flügel im Kulturhaus zu erleben sein wird:

 

Hannes Kreuziger

 

Zur Veranstaltung im Kulturhaus Plessa am 07.09.13 ist ab 18:30 Uhr Einlass. Vor Veranstaltungsbeginn kann eine kleine Ausstellung zur Filmproduktion als Einstimmung auf den Abend besichtigt werden.

 

Wegen der begrenzten Sitzplätze (Saal ist nicht voll bestuhlt) bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen (Beginn: 19:30 Uhr).


Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!