Veranstaltungen wieder im Großen Saal möglich

logo lausitzer rundschau gif  vom 16.02.2011

Nach zweijähriger Ausquartierung ins Festzelt kann der Plessaer Karneval seine 56. Saison wieder im Kulturhaus steigen lassen. Der Landkreis hat mit Auflagen einer Nutzung des großen Saals und der Bühne zugestimmt.

Erleichtert ist darüber Peter Werner, Präsident des Plessaer Carneval Clubs (PCC). Der Stimmung habe das Zelt direkt vorm Kulturhaus keinen Abbruch getan. Allein der Heizungsaufwand sei enorm gewesen. Auch die Technik sei mit einem festen Dach über dem Kopf einfach besser aufgehoben.


Der Landkreis hatte vor der 54. Saison den großen Saal aufgrund nicht eingehaltener Auflagen in Sachen Brandschutz und Fluchtwege für öffentliche Großveranstaltungen wie den Karneval gesperrt. Seitdem haben die Mitglieder des Plessaer Kulturvereins, zu denen auch PCC-Präsident Werner gehört, mit Unterstützung von Fachfirmen unzählige ehrenamtliche Arbeitsstunden investiert, um den Auflagen der brandenburgischen Versammlungsstättenordnung gerecht zu werden. Vorausgegangen war eine Brandschutzkonzeption, die die Gemeinde finanziert hatte.

Zu den darin fixierten Aufgaben gehörte unter anderem die Verlegung der zentralen Elektroeinspeisung aus dem Bereich des Fluchtweges. Diese befindet sich jetzt im ehemaligen Hausmeisterkeller. Neu ist die Brandmeldeanlage für Bühne und großen Saal. Ebenfalls ist eine Entrauchungsanlage inzwischen im Foyer installiert.

Unter diesen Voraussetzungen hat der Landkreis jetzt eine Erlaubnis für die Durchführung des Karnevals mit erhöhten Auflagen erteilt. Dazu gehört laut Werner unter anderem, einen Feuerwehrschlauch am Treppenhaus an der Bühne vorzuhalten.

Ebenfalls ist eine Brandwache mit mehreren Feuerwehrleuten zu stellen, und sind Feuerlöscher bereitzuhalten. Dafür werde selbstverständlich gesorgt, versichert Peter Werner. Nicht genutzt werden darf die Nebenbühne. Aus diesem Grund wird die vom Verein ausgerichtete Bar in die Gaststube neben dem kleinen Saal verlegt. Die Bewirtung im großen Saal, mit Ausnahme des Jugendkarnevals, übernimmt Studio 74. Bis 500 Gäste dürfen im großen Saal die Veranstaltungen unter dem diesjährigen Motto »Genießen wir das Leben pur, der PCC auf Kaufhaustour« verfolgen.

Für den Rosenmontag sind bereits alle Sitzplätze verkauft, sodass dann auch die kleine Bühne mit genutzt wird.

karneval im kulturhaus 16.02.2011

Für den Kulturverein Plessa ist der Karneval im Kulturhaus nur eine wichtige Säule des kulturellen Lebens in dem ehrwürdigen Gebäude. Auch in der jüngsten Beratung wurde diskutiert, wie der Auslastungsgrad noch erhöht werden kann. Foto: Rösler/vrs1

Zum Thema:

An frühere Traditionen knüpft der Karnevalsauftakt an. Seit Langem werden Pennefasching und Jugendkarneval wieder gemeinsam gefeiert. Die Party steigt am 18. Februar um 18 Uhr unter dem Motto »Autogrammstunde der Stars in der Shoppingmeile«. Die Elftklässler halten ein buntes Programm bereit, das von drei Programmnummern der jungen Leute des PCC verstärkt wird.

Von Antje Posern

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!