Ludwig Güttler musiziert in Plessaer Kirche

Presse - 2010
Mittwoch, den 10. März 2010 um 00:00 Uhr
Plessa Große Aufregung im kleinen Plessa. Was Bürgermeister Gottfried Heinicke (CDU) den Gemeindevertretern in ihrer Sitzung am Montagabend in der Gaststätte „Zur Futterkrippe“ in stolzer Vorfreude ankündigt, wird tags darauf vom Vorsitzenden des Kulturvereins, Frank Werner, offiziell bestätigt:
Ludwig Güttler kommt nach Plessa. „Die Mühen haben sich gelohnt“, freut sich Frank Werner mit seinen Vorstandsmitgliedern. „Obwohl sein Terminkalender für dieses Jahr bereits ausgebucht ist, hat Professor Güttler nun doch kurzfristig ein Konzert bei uns zugesagt.“ Der international bekannte Künstler tritt mit seinem Ensemble in der Besetzung Trompete, Violine, Oboe und Orgel am Sonntag, 11. April, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Plessa auf. So schließt sich ein Kreis. Vor anderthalb Jahren hatten engagierte Plessaer, die sich für die Sanierung des Kulturhauses einsetzen, Ludwig Güttler um seine Erfahrungen beim Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden gebeten. „Obwohl beide Bauwerke nicht unmittelbar vergleichbar sind, stellen sich bei der Sanierung des Kulturhauses ähnliche Fragen wie beim Wiederaufbau der Frauenkirche“, ist Frank Werner überzeugt. In erster Linie gehe es um die Beschaffung finanzieller Mittel. Das Konzert soll das Kulturhaus in den öffentlichen Fokus rücken und Beträge in die Kasse bringen, die dem Verein bei seinen Bemühungen um den Erhalt des Hauses im 50. Jahr seines Bestehens weiterhelfen. „Wir sind außerordentlich dankbar, dass der renommierte Trompeter uns auf diese Weise unterstützt“, betont Frank Werner.

von Gabi Böttcher - Quelle: http://lr-online.de - Laustizer Rundschau vom 10.03.2010

 

Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!