Güttler: Das Engagement der Menschen rührt mich

Presse - 2010
Freitag, den 09. April 2010 um 00:00 Uhr

logo lausitzer rundschau gif

foto guettlerPlessa   Er spielt Trompete, leitet mehrere Ensembles, fördert den musikalischen Nachwuchs und engagierte sich federführend für den Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche. Professor Ludwig Güttler ist ein international bekannter und gefragter Künstler.
 
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Plessaer Kulturhauses ist es dem Kulturverein gelungen, den Musiker für ein Konzert nach Plessa zu holen.

 

Am Sonntag tritt Ludwig Güttler mit dem Ensemble „Virtuosi Saxoniae“ in der evangelischen Kirche in Plessa auf. Die RUNDSCHAU sprach mit ihm.

Wie kam es dazu, dass Sie in Plessa ein Konzert geben?

Ich wurde vom Kulturverein angesprochen, ob ich nicht Lust hätte, ein Konzert zu geben. Sie haben mir die Situation mit dem Kulturhaus geschildert. Einige Vereinsmitglieder haben mich in Dresden besucht. Ich war sehr gerührt über dieses Engagement. Ich versuche nach meinen Möglichkeiten zu helfen, um auf die Situation aufmerksam zu machen und den Initiatoren Mut zu machen.

Treten Sie öfter in ländlichen Regionen auf?

Nein, das ist nicht die Regel. Ich trete in Plessa auf, weil mich die Initiative der Menschen begeistert.

Welche Ratschläge geben Sie dem Verein zum Erhalt des Kulturhauses?

Wir befinden uns noch in Gesprächen.

Was erwartet die Konzertgäste am Sonntag?

Sie werden ein Programm erleben, das eigens für diesen Anlass zusammengestellt wurde. Ich trete mit meinem Solistenensemble „Virtuosi Saxoniae“ in der Besetzung Trompete, Oboe, Violine und Orgel auf.

Was passiert mit den Einnahmen aus dem Konzert?

Die Künstler verlangen keine Gage. Wir haben uns mit dem Verein auf einen Unkostenbeitrag geeinigt, den die Musiker aus dem Erlös der Eintrittskarten erhalten. Der Großteil der Einnahmen geht an den Kulturverein.

Was erhoffen Sie sich von Ihrem Auftritt?

Wir werden Zeit, Kraft und unser Können investieren und hoffen, ein Optimum an Zuschauern begeistern zu können.

Was wünschen Sie den Mitgliedern des Verein?

Ich wünsche ihnen, dass sie ihr Ziel erreichen. Wenn man etwas erreichen möchte, dann schafft man das auch.

Mit Ludwig Güttler sprach Doreen Hotzan. - Quelle: http://lr-online.de - Laustizer Rundschau vom 09.04.2010



Share

 
 
Kulturhaus-Plessa.de © 2012 - Hier bewegt sich was!